Lüftungsverhalten

Das Lüftungsverhalten beeinflusst das allgemeine Raumklima mehr, als die meisten Menschen denken. Bei fehlender Lüftung steigen Luftfeuchtigkeit und Schadstoffgehalte und Schimmelbildung wird begünstigt. Hinter Tapeten oder Schränken wird diese oft nicht sofort wahrgenommen.

Besonders in viel genutzten Räumen wie Wasch-, Arbeits- oder Wohnräumen sollte mindestens täglich stoßgelüftet werden. Besonders feuchtigkeitsbelastete oder wenig geheizte Räume benötigen einen hohen Frischluftaustausch, damit Luftfeuchtigkeit und "schlechte Luft" entweichen können und keine gesundheitsschädlichen Schimmelkulturen entstehen.

Schlechte Luft und Schimmelbildung beeinträchtigen Leben, Gesundheit, Stimmung und Schlaf. Auch die Konzentrationsfähigkeit hängt maßgeblich von der Luftqualität ab.

Wichtig ist es besonders, auch die Jahreszeit zu beachten. Im Winter fällt die Temperatur der Außenwände. Dadurch ist die kritische Luftfeuchtigkeit schneller erreicht. Regelmäßiges Lüften ist zum Beispiel im Winter noch wichtiger, um Feuchteflecken  und damit ev. Schimmel an Wänden und Ecken zu vermeiden.

Wir beraten Sie zum Thema "richtiges Lüften" und können Ihr Lüftungsverhalten messtechnisch ermitteln.

Sie können gerne unser Kontaktformular benutzen

Pflichtfelder sind Fett hervorgehoben!

Bitte rechnen Sie 6 plus 8.